Direkt zum Seiteninhalt

Ein Wochenende voller guter Laune

Softboard
Herausgegeben von in Kunst und Kultur ·
Freunde guter Musik können sich auf das kommende Wochenende freuen.  Zu Pfingsten gibt es zum 10. Mal „Jazz im Park“. Für dieses Jubiläum hat  sich das Team um Organisator Rainer Gehrmann einiges einfallen lassen.  Zu erleben sind Stars der Ost-Berliner Jazz- und Swing-Szene, aber auch  Neuentdeckungen. Im Bürgerpark im Herzen Pankows wird vom 19. bis 21.  Mai kräftig gefeiert.
Unterstützt vom Bezirksamt Pankow, vom Verein Für Pankow und weiteren  Partnern wird das Fest von der Agentur Stage Craft veranstaltet. Auf  die Idee, Jazz im Bürgerpark zu präsentieren, kam Stage Craft-Chef  Rainer Gehrmann 2008. Ihn inspirierten seinerzeit mehrere Anlässe. Er  beobachtete, dass das Dixieland-Festival in Dresden und „Jazz in Town“  in Köpenick sich wachsender Beliebtheit erfreuen. Außerdem fanden in  dieser Zeit immer wieder Jazz- und Swing-Titel den Weg in die Charts.  Das zeugte davon, dass auch der Nachwuchs immer mehr Gefallen an dieser  Musik fand.
Hinzu kam, dass 2007 das Jubiläum 100 Jahre Bürgerpark Pankow mit  einem Fest gefeiert wurde. Tausende Besucher kamen. Das wiederum zeigte  Rainer Gehrmann, dass dieser Park auch ein beliebter Veranstaltungsort  sein könnte. So entwickelte er die Idee, Jazz für unterschiedliche  Generationen im Bürgerpark interessant zu inszenieren – und konnte auch  das Bezirksamt für seine Idee begeistern.
Inzwischen hat „Jazz im Park“ Tradition. Es ist der jährliche  musikalische Frühlingshöhepunkt im Bezirk. Und das wird diese  Veranstaltung auch in diesem Jahr. An allen drei Tagen ab etwa 12 Uhr  bis in den späten Abend hinein werden Jazz- , Swing- und Blues  Formationen den Park zum Klingen bringen.
Ein erster Höhepunkt am 19. Mai wird um 15.15 Uhr der Auftritt von  Schmieds Katze. Vier Schmiede um den Rosenthaler Kunstschmied Gösta  Gablick musizieren in dieser Jazzband, unterstützt von einer Sängerin.  Danach wird um 16 Uhr die 10. Auflage von „Jazz im Park“ von  Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) offiziell eröffnet. Am Abend ist  dann Jazz-Legende Günther Fischer mit Band zu erleben.
Am Pfingstsonntag steht Andrej Hermlin mit seinem Swing Dance  Orchestra um 20 Uhr zu auf der Bühne. Er wird auch erste Songs von  seinem neuen Album präsentieren, das gerade produziert wird.  Pfingstmontag gehören dann Uschi Brüning & die BerlinSwingBand sowie  die Band Engerling zu den Stars des Tages. Und alle Fans der früheren  Gruppe Kreis können sich auf ein Wiedersehen mit Murmel, alias Arnold  Fritzsch, freuen. Er tritt um 12 Uhr mit Murmels Old-School-Band auf.
Des Weiteren sind bei „Jazz im Park“ die Dixie Brothers, Anna  Margolina & Band und Vintage Jazz Friends zu erleben. Außerdem gibt  es eine Kooperation mit der Pankower Musikschule Béla Bartók. Der  Nachwuchs wird die Chance bekommen, sich auf großer Bühne dem Publikum  zu präsentieren.
Daneben erwarten die Gäste von „Jazz im Park“ Spiel- und  Vergnügungsangebote für die ganze Familie. Es findet außerdem eine  Kunstausstellung mit Auktion statt, die der Pankower Galerist Joachim  Pohl organisiert. Die gastronomische Versorgung ist bei alledem  garantiert. Das Tagesticket (bis 18 Uhr) kostet sechs Euro, ermäßigt  fünf Euro. Alle unter 14 Jahre haben freien Eintritt. Für die  Abendkonzerte kostet der Eintritt 19 Euro, ermäßigt 17 Euro. Weitere  Informationen gibt es auf www.pankow-feiert.de.


Zurück zum Seiteninhalt